Ruth Maria Lüchinger

 

schreibe eine Bewertung
Werbung:

Haarentfernung mit Zuckergel, ist eine sanfte Alternative zum Rasieren oder Wachsen. Die Enthaarung mir Zuckerpaste wurde schon 2000 v. Chr. praktiziert. Schon Kleopatra benutzte diese Methode für ein angenehmeres Hautgefühl.

​Wie funktioniert Haarentfernung mit Zuckergel?

​Beim Enthaaren mit Zucker wird eine honigähnliche lauwarme Paste aus Zucker, Zitrone und Wasser auf die Haut aufgetragen. Das zimmerwarme Zuckergel wird von Hand auf die Haut aufgetragen, verbindet sich mit Haaren und abgestorbenen Hautzellen, welche dann schonend wieder abgezogen werden. Das Zuckergel wirkt gleichzeitig als sanftes Peeling für die Haut. Weswegen es vereinzelt auch zur Behandlung von Neurodermitis etc. verwendet wird.

​Sehr empfehlenswert auch bei empfindlicher Haut. Die Haare werden feiner und wachsen teilweise auch nicht mehr nach. Behandlungen alle 4-6 Wochen, je nach Körperregion.